Donnerstag, 24 März 2022 22:35

Küchentrends 2022: Von Landhaus bis Betonoptik

Küche kaufen nahe Düsseldorf Küche kaufen nahe Düsseldorf pixabay

Jedes Jahr erneut lassen sich die Küchenhersteller neue spannende Dinge für ihre Kunden einfallen. So lassen sich auch für das Jahr 2022 zahlreiche tolle neue Trends erkennen.

Einige von ihnen sind natürlich bereits aus den letzten Jahren bekannt, allerdings ist es in der Küchenbranche normal, dass große Sortimentswechsel nur in Abständen von zwei Jahren durchgeführt werden.

Diejenigen, die eine Küche kaufen nahe Düsseldorf planen oder ihre vorhandene Küche durch aktuelle Trends aufwerten möchten, finden hilfreiche Inspirationen dafür im folgenden Artikel.

Originelle und kreative Regalkonzepte

Die Küchenoptik wird durch flexible Regallösungen effektiv aufgelockert. Die angesagten neuen Regal wirken im Gegensatz zu schweren Konstruktionen und massiven Oberschränken wesentlich leichter und luftiger.

Daneben überzeugen die Regalkonzepte durch ihre hohe Funktionalität. Sie bieten so beispielsweise ausreichend Platz, um Weingläser und Messer aufzuhängen, Gewürze unterzubringen oder Kräuter zu ziehen. Die Haken und Regelböden lassen sich ganz individuell an den persönlichen Bedarf anpassen, da sie in der Regel an praktischen Schienen befestigt sind.

Natürliches dunkles Holz

Eine moderne Wirkung der Küche wird durch Naturmaterialien in hohem Maße unterstützt. Darüber hinaus zeigt sich diese Materialauswahl selbstverständlich auch als überaus nachhaltig.

Durch seine einzigartigen Maserungen verwandelt Holz jede Küche in ein absolutes Unikat. Die Optik zeigt sich so als warm und erfrischend. Die Holztöne, die aktuell besonders im Trend liegen, sind vor allem dunkel und erstrecken sich von schwarzem Holz bis zu Nussbraun. So zieht eine wohnliche Gemütlichkeit in die Küche ein.

Nachhaltigkeit in der Küche

Es gibt heutzutage wohl kaum noch einen Lebensbereich, in welchem das Thema Nachhaltigkeit vernachlässigt werden könnte. So wird der Nachhaltigkeitsgedanke auch von den Küchenherstellern immer strenger und nachdrücklicher verfolgt.

Dies zeigt sich beispielsweise daran, dass viele Marken aktuell versuchen, soweit es geht auf Kunststoffelemente in ihren Küchen zu verzichten. Dieses Material zeigt sich schließlich nicht als sonderlich langlebig und nachhaltig. Jedoch weist es hinsichtlich seiner Pflegeleichtigkeit und seines günstigen Preises natürlich auch gewisse Vorteile auf.

Aus diesem Grund kommt es vor allem auf eine ressourcenschonende und nachhaltige Produktion der Küchenmöbel an. Für die Herstellung müssen dafür schnell nachwachsende, recycelte oder giftfreie Materialien genutzt werden. Zu empfehlen sind beispielsweise heimische Hölzer oder Bambus.

Die Nachhaltigkeit ist daneben jedoch auch hinsichtlich des Transports zu berücksichtigen. Es gilt, lange Transportwege zu vermeiden und auch die Verpackung möglichst minimal zu gestalten, sodass kein vermeidbarer Verpackungsmüll anfällt.

Aufgesetzte Regale

Ein Trend, an dem im Küchenbereich aktuell niemand vorbeikommt, besteht in flexiblen Regalen, die sich ganz einfach an unterschiedlichen Orten aufstellen lassen. Diese zeigen sich als überaus praktisch und können auch durch ihre Optik auf ganzer Linie überzeugen.

Grundsätzlich verwischen die Grenzen zwischen der Küche und dem restlichen Wohnbereich immer stärker, sodass die Regale ideal auf dem Sideboard, der Arbeitsplatte oder der Kochinsel aufgestellt werden können. Besonders gut geeignet sind sie für das sogenannte Urban Gardening, denn sie bieten ausreichend Platz für zahlreiche Kräuter- und Pflanzentöpfe, die dann beim Kochen stets griffbereit verfügbar sind.

Einige dieser Regale sind sogar mit einem Multimedia-Bereich ausgestattet, welcher den Trend der smarten Küchen in hohem Maße unterstützt.