Dienstag, 15 Dezember 2020 12:48

Missbrauch von Pflegeheimen führt häufig zu private Pflege

private pflege private pflege

Pflegeunterstützung ist eine medizinische Versorgung, die entweder aus einer privaten Versicherung, über eine Pflegeversicherung oder über ein Invalidenrentenprogramm bezahlt wird.Unabhängig von der Art der Pflege ist die Pflegehilfe eine Gesundheitsversorgung, die von einer anderen Person als einer zugelassenen medizinischen Fachkraft erbracht wird.Es werden nicht alle medizinischen Verfahren abgedeckt.Dies kann die Leistungen umfassen, die ein Patient oder eine Großfamilie benötigt, und kann kurz- oder langfristig sein.

 

Die Idee hinter der Pflegehilfe und der privaten Krankenpflege ist ähnlich, aber leicht unterschiedlich.Die Idee der private Pflege beruht darauf, dass Einzelpersonen oder Familien die häusliche Gesundheitsversorgung selbst bezahlen können.In diesem Szenario ist der Patient oder die Familie für die gesamten oder einen Teil der Kosten der häuslichen Gesundheitsversorgung verantwortlich.Sie zahlen in der Regel für die persönliche Pflege wie Baden, Anziehen, Essen und persönliche Hygiene, während sie für die Angehörigen der Gesundheitsberufe bezahlen, auf die sie angewiesen sind.Die Pflegehilfe zahlt grundsätzlich für die gleichen Leistungen, die durch die persönliche Betreuung erbracht werden, ist jedoch gleichzeitig nicht für die Kosten dieser Leistungen verantwortlich.

Medicare deckt keine privaten Pflegedienste ab.Medicaid zahlt weder für private pflege noch für andere öffentlich finanzierte Programme.Dies lässt Ihnen oder einem geliebten Menschen die Möglichkeit, die Leistungen der Pflegekraft aus eigener Tasche zu bezahlen.Die Frage bleibt, wie Sie für den Service bezahlen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie diese Art der Unterstützung bezahlt werden kann: aus eigener Tasche und über Medicaid- und Medicare-Ergänzungsprogramme.Die meisten Menschen wollen sich nicht ungeplant finanziell belasten und haben beschlossen, ihre persönlichen Betreuer in die Lage zu versetzen, diese Zahlungen zu leisten.Infolgedessen haben die meisten Menschen keine Ersparnisse eingerichtet, um ihre täglichen Lebenshaltungskosten zu decken, wenn ein geliebter Mensch Hilfe benötigt.Dies führt zu der zweiten Möglichkeit, Hilfe von staatlichen Stellen zu erhalten, die diese Art von Unterstützung leisten.

Ein gutes Beispiel dafür ist Medicaid.Medicaid bietet einen Teil, aber nicht den gesamten Teil der privat bezahlten medizinischen Hilfe, die benötigt wird.Ein weiteres Beispiel ist ein von Medicare finanziertes Programm zur Unterstützung der häuslichen Pflege.Diese Programme umfassen häufig eine Vielzahl von Optionen, mit denen die berechtigte Person auswählen kann, welche Art von Unterstützung sie benötigt, ob es sich um medizinische oder persönliche Betreuung handelt.

Die Regierung wird niemals die Verantwortung für die Pflege übernehmen, die ein Familienmitglied in einem Pflegeheim oder einer anderen medizinischen Einrichtung erhält.Diese Verantwortung liegt bei private pflege, wie sie beispielsweise bei Medicare oder Medicaid angeboten werden.Für Senioren oder Einzelpersonen, die Unterstützung beim täglichen Leben benötigen, ist die Bezahlung der häuslichen Pflege durch private Bezahldienste eine erschwingliche Option.Unabhängig davon, ob Sie nach medizinischer oder anderer häuslicher Pflege suchen, gibt es Möglichkeiten, die Unterstützung zu erhalten, die Sie benötigen.

Gelesen 140 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.