Dienstag, 16 August 2022 11:03

Das Zuhause klassisch mediterran einrichten

 Mit Asmondo holst du dir dein maritimes Sommerfeeling nach Hause Mit Asmondo holst du dir dein maritimes Sommerfeeling nach Hause pixabay

Da uns eine mediterrane Einrichtung an Urlaub, Sonne, Süden und Meer erinnert, wird dieser Einrichtungsstil auch hierzulande immer beliebter. Wie man sein eigenes Zuhause am besten in eine mediterrane Oase verwandelt, wird in diesem Artikel verraten.

Natürliche Materialien und Farben

Wer sein zuhause mediterran einrichten möchte, sollte sich auf erdige und warme Farben konzentrieren. Diese dienen als Basis für das Mittelmeerfeeling. Hierbei kann man sich die Gebäude und die Architektur zu Herzen nehmen, die überwiegend im Mittelmeerraum vorkommt. Dort ist meist alles in Terracotta, Beige, Ocker oder auch dunkelbraun gehalten. Wer etwas buntere Akzente setzen möchte, sollte mit unterschiedlichen Blautönen arbeiten. Sie zeigen die verschiedenen Blautöne des Meeres.
Auch von Natürlichkeit lebt der Wohnstil, ganz besonders, wenn es um die Möbelstücke geht. Diese sollten aus natürlichen Materialien wie Walnussholz, Olivenholz oder auch Pinienholz bestehen. So kreiert man ein authentisches Gefühl zur sommerlichen Oase. Südliche Leichtigkeit kann man ganz einfach mit Elementen aus Rattan erzeugen, diese lassen sich auch hervorragend in eine Terrassengestaltung oder in einer Balkongestaltung einbringen.

Accessoires bringen den Süden nach Hause

Man muss natürlich nicht gleich die kompletten Möbel austauschen, nur weil man sich mediterran einrichten will. Es kann auch auf Dekoration gesetzt werden. Auch hierbei sollte man auf die natürlichen Materialien, die oben schon genannt wurden, zurückgreifen. Olivenholz findet man beispielsweise oft in Form von Schalen, Tonkrüge oder Pflanzgefäße sind oft aus Terracotta gefertigt. Als kleine Anregung, wo man mediterrane Dekoration kaufen kann: Mit Asmondo holst du dir dein maritimes Sommerfeeling nach Hause.

Esszimmer und Küche

Im Essbereich und in der Küche sollte man auf ein mediterranes Tischgedeck nicht verzichten. Hierfür kann unter anderem portugiesisches Geschirr verwendet werden, welches als Tassen, Schüsseln oder Tellern erhältlich ist. Auch Unikate aus handgemachter Keramik können einem eine lange Zeit Freude bereiten.

Pflanzen

Mit Lavendelsträußen, die in Tonkrügen gesetzt wurden, kann man sich das Mittelmeerflair genauso wie mit südländischen Kräutern ins Haus holen. Auch sehr beliebt sind Bepflanzungen von Kästen, die auf Terrassen oder Balkonen stehen. Sollte man nicht unbedingt über einen grünen Daumen verfügen, kann man sich auch anhand von Wandbildern oder anderen Deko-Elementen das Gefühl des Südens nach Hause holen.

Tipps für die Gestaltung der einzelnen Räume

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten sein zuhause mediterran zu gestalten, daher folgen nun ein paar Tipps für jeden einzelnen Raum. Damit man das mediterrane Flair auch wirklich ins Haus bekommt.

Esszimmer und Küche

  • Die Arbeitsplatte oder auch der Esstisch sollten aus dunklem Holz oder aus Naturstein bestehen.
  • Farbige oder gemusterte Fliesen in der Küche.
  • Küchenzubehör sollte aus Ton oder Olivenholz sein und das Geschirr mediterran.
  • Als Küchenkräuter bieten sich Thymian, Oregano und Basilikum an.

Badezimmer

  • Möbel sollten aus Holz bestehen.
  • An Wänden und auf dem Boden können vereinzelt Mosaikfliesen angebracht werden.
  • Als Grundfarbe ist hellgelb oder auch Ocker empfehlenswert, wer mag, kann auch pastellgrüne oder azurblaue Farbtupfer mit einbringen.
  • Accessoires sollten im Marmor-Look sein.

Wohnzimmer und Schlafzimmer

  • Schlichte Farbgrundlage wie Creme, Weiß oder auch Beige mit etwas wärmeren Tönen wie Olivgrün und Terracotta kombinieren.
  • Möbel sollten aus Stein, Holz oder Rattan hergestellt sein.
  • Kissenbezüge und Decken in bunten Farben bringen Leichtigkeit.
  • Die Textilien sollten aus natürlichen Stoffen wie Leinen oder Baumwolle bestehen.
  • Zimmerpflanzen wie Oleander oder Olivenbäume bringen mediterranes Feeling.

Terrasse oder Balkon

  • Der Bodenbelag sollte aus dunklem Holz oder Naturstein sein.
  • Rattanmöbel oder verschnörkelte Beistelltische und verschnörkelte Metallstühle sollten bevorzugt werden.
  • Eine mediterrane Bepflanzung mit Lavendel, Petunien und Kräutern.