Samstag, 29 Oktober 2022 12:15

Die besten Handarbeitsideen

Garne mit Farbverlauf Garne mit Farbverlauf pixabay

Handarbeit steht hoch im Kurs und ist beliebt bei Jung und Alt. Es kann zur Entspannung beitragen, viele betrachten es sogar als meditativ, und am Ende hält man etwas in den Händen, was man selbst gefertigt hat und was nützlich sein kann.

Sei es Kleidung, Accessoires oder Dinge für die eigenen vier Wände. Die Möglichkeiten sind schier endlos und vielfältig. Gerade im Herbst kann man sich schön zuhause einkuscheln und kreativ sein. Wenn man dann noch Freunde zu sich einlädt, erschafft man etwas gemeinsam und kann sich helfen und austauschen.

Der Klassiker Stricken

Ob Mütze, Schal, Socken oder Pullover. Stricken ist allseits beliebt und steht hoch im Kurs. Ob für Anfänger oder Fortgeschrittene, fündig wird hier jeder. Sollte man bisher noch keine Ahnung vom Stricken haben, im Netz und auch in den sozialen Medien finden sich zahlreiche Videos und Tutorials, mit denen man Schritt für Schritt das Stricken lernen oder sich neue Inspirationen holen kann.

Wenn man noch Anfänger ist, sollte man zu einem leichteren Projekt greifen. Hier eignet sich zum Beispiel ein Schal oder ein Kissen. Wer etwas mehr Zeit und Geduld hat, kann sich auch eine schöne warme Decke fertigen. Dadurch, dass man nur gerade Reihen stricken muss, ist der Schwierigkeitsgrad gering und eignet sich sehr gut zum Üben.

Fortgeschrittene können sich an einen Pullover wagen. Garne mit Farbverlauf bieten hier einen besonders schönen und außergewöhnlichen Effekt und man erhält ein wirkliches Unikat. Selbstverständlich kann man diese Art Garn auch für andere Projekte benutzen.

Häkeln neu entdeckt

Verbindet man Häkeln noch mit dem Handarbeitsunterricht in der Schule, hat es sich mittlerweile zu einem regelrechten Trend entwickelt. Sollte die Erinnerung daran schon verblasst sein oder möchte man seine Fähigkeiten etwas auffrischen, kann man auch wie beim Stricken auf diverse Tutorials zurückgreifen.

Vielen fällt häkeln leichter als stricken und wenn man noch nicht so viel Erfahrung mit Handarbeit hat, ist es als Anfänger sehr gut geeignet. Ob Topflappen, ein Kissen oder eine Decke, dabei kann man nicht viel falsch machen und erhält so dekorative Stücke für die eigene Wohnung.

Auch für das Häkeln gibt es Garne mit Farbverlauf für den besonders schönen Hingucker.

Wer an Upcycling interessiert ist, kann sich auch aus alten T-Shirts Garn zurechtschneiden und so kleine Deko Körbe oder sogar einen Teppich häkeln.

DIY Ideen und Upcycling Nähprojekte

Sind häkeln und stricken noch recht erschwinglich und man braucht nicht viel Zubehör, bietet sich beim Nähen der Besitz einer Nähmaschine an. Diese gibt es auch schon gebraucht sehr günstig. Wenn man schon eine besitzt, umso besser, denn damit lassen sich wirklich viele Sachen umsetzen, sei es Kleidung, Wohnaccessoires oder schnelle Reparaturarbeiten.

Auch hier kann man wieder mit einfachen Projekten beginnen. Ein Stoffbeutel für den Einkauf ist ein guter und einfacher Start gelingt jedem und ist nützlich.

Wer Fortgeschritten ist kann sich gerne an schwierige Sachen wagen. Statt Schnittmuster greift man sich seine Lieblingskleidung und paust diese ab. Vorher sollte man sich eingehend damit befassen, wie das Kleidungsstück aufgebaut ist. So hat man etwas erschafft, bei dem man sicher sein kann, dass es perfekt an einem sitzt.

Aus alter Kleidung lässt sich etwas Neues herstellen. Alte und kaputte Jeanshosen lassen sich zu diversen Taschen umgestalten. Aus Sweatshirts und Hosen, die man in Dreiecke schneidet und zu Quadraten zusammennäht, ein völlig neuer Pullover und absoluter Hingucker.