Dienstag, 11 Dezember 2018 11:50

Mittwoch, 12. Dezember 2018 live ab 20.15 bei SAT.1 Gold: Vorhang auf für die 24. José Carreras Gala

Jeder Euro hilft, Leben zu retten und Leid zu lindern. Zum 24. Mal lädt Weltstar José Carreras zur großen José Carreras Gala ein, um mit Unterstützung seiner internationalen und nationalen Künstlerfreunde Spenden für den Kampf gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen zu sammeln.

Mit der José Carreras Gala und vielen weiteren Benefiz-Aktionen hat die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung in über zwei Jahrzehnten bislang mehr als 220 Millionen Euro an Spenden generiert und dadurch über 1.200 Forschungs- und Sozialprojekte initiiert.

José Carreras: "In den vergangenen Wochen war ich wieder mehrfach in Deutschland. In den Uni-Kliniken von Frankfurt und Marburg sowie im Schwabinger Kinderkrankenhaus in München habe ich Patienten besucht. Es waren bewegende Begegnungen. Bei diesen Besuchen habe ich auch mit den behandelnden Ärzten über den medizinischen Fortschritt gesprochen. Die Erfolge im Kampf gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen machen Mut und geben Hoffnung. Genau das brauchen die Patienten und ihre Familien, die ich getroffen habe. Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem."

Die 24. José Carreras Gala wird am Mittwoch, 12. Dezember 2018, aus den Bavaria Studios in München live ab 20.15 Uhr bei SAT.1 Gold im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. An der Seite von Gastgeber und Moderator José Carreras werden Nina Eichinger (Co-Moderatorin), Matthias Killing (Panel-Kapitän), Marlene Lufen (Sprecherin News) und Peter Hardenacke (Außen-Moderator) durch den Abend führen. Peter Hardenacke wird außerdem ab 18.30 Uhr als Reporter für die Facebookseite der José Carreras Leukämie-Stiftung live vom Roten Teppich berichten.

Für den guten Zweck auftreten werden Nico Santos, Jonas Kaufmann, Regensburger Domspatzen, Christina Stürmer, Raphaela Gromes, Santiano & Sarah Jane Scott, LEA, David Garrett, Musicalstars von "Der Medicus", Michael Schulte, Sophie Pacini und Heinz Rudolf Kunze.

Und an den Spenden-Telefonen sitzen Dieter Bach, Kristina Bach, Armin Bittner, Veronica Ferres, Ronja Forcher, Martin Gruber, Dieter Hallervorden, Marianne Hartl, Michael Hartl, Alexander Hold, Ferdinand Hofer, Mareile Höppner, Patrick Lindner, Tim Lobinger, Alexander Mazza, Christina Obergföll, Bernhard Paul, Anahita Rehbein, Lukas Rieger, Nina Ruge, Inge Steiner, Matthias Steiner, Elmar Wepper und Barbara Wussow.

David Garrett ist einer der treuesten Unterstützer von José Carreras und tritt zum 8. Mal für den guten Zweck in der José Carreras Gala auf. "Ich bin seit vielen Jahren Botschafter der José Carreras Leukämie-Stiftung, weil ich sehe, wie wichtig das Engagement von José Carreras für die betroffenen Patienten und deren Familien ist. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die José Carreras Leukämie-Stiftung allein in Deutschland über 200 Millionen Euro an Spenden generiert und damit die Forschung und zahlreiche Infrastrukturprojekte unterstützt. Dadurch konnten bereits viele Leben gerettet und großes Leid verhindert werden."

Auch Jonas Kaufmann engagiert sich als Botschafter für die José Carreras Leukämie-Stiftung: "Die José Carreras Gala im vergangenen Jahr war für mich ein Abend voller besonderer Momente. Ich verehre José Carreras als Mensch und als wahren Künstler, der nie halbe Sachen macht. Ich freue mich deshalb sehr, auch in diesem Jahr wieder meinen Teil dazu beitragen zu können, dass das große Ziel von José Carreras bald erreicht wird: Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem."

Nico Santos: "Ich bin sehr glücklich damit, wie es gerade läuft, und dass ich Musik machen darf nicht nur für mich, sondern auch für andere. Und das mit so großen Kollegen. Ich weiß aber, dass sich das Leben bei jedem Menschen sehr schnell ändern kann. So ist niemand vor Leukämie oder einer anderen schweren Erkrankung gefeit. Ich unterstütze deshalb aus vollem Herzen das große und nachhaltige Engagement von José Carreras. Ich freue mich, bei der José Carreras Gala dabei zu sein."

Heinz Rudolf Kunze: "Musik besitzt die Gabe, Menschen in schwierigen Lebenssituationen Mut zu machen und Trost zu spenden. Mit meinem Auftritt bei der José Carreras Gala möchte ich auch meinen kleinen Teil dazu beitragen, dass Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen hoffentlich bald und bei jedem heilbar sind."

Michael Schulte: "Ich finde es gut, wenn wir als Künstler unsere Bühne auch dazu nutzen, um wichtige Themen voranzubringen. Ich verfolge seit vielen Jahren das großartige Engagement von José Carreras gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen. Es ist mir deshalb eine Ehre, diesen Mann und diese Mission gemeinsam mit vielen namhaften Künstlerinnen und Künstlern unterstützen zu dürfen. Ich freue mich auf die 24. José Carreras Gala."

Christina Stürmer: "Ich hoffe, ich kann mit meiner Musik einen kleinen Teil dazu beitragen, dass wir gemeinsam das große Ziel von José Carreras erreichen: Leukämie muss heilbar sein. Immer und bei jedem."

Santiano: "Wir freuen uns riesig, nach 2016 jetzt am 12. Dezember 2018 erneut José Carrerasin seinem couragierten Kampf gegen Leukämie unterstützen zu dürfen. Die Tatkraft aller ist gefragt, und wir sind gerne dabei." Die norddeutsche Kultband hat diesen Worten bereits Taten folgen lassen und während ihrer Tour über 5000 Euro Spenden gesammelt.

Ebenfalls ein großes Herz haben die Bühnen-Stars von Spotlight Musicals, die sich seit 2006 für die José Carreras Leukämie-Stiftung engagierten und jetzt die Spenden-Schallmauer von 500.000 Euro durchbrochen haben. Peter Scholz, Geschäftsführer von Spotlight Musicals: "Niemand ist vor Leukämie oder einer anderen schweren Krankheit gefeit. Gerade mit unseren Künstlern können wir die Aufmerksamkeit nutzen, um Menschen für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren. Wir freuen uns deshalb sehr, wenn wir im Rahmen der 24. José Carreras Gala den nächsten Spendenscheck persönlich an José Carreras überreichen und ein Medley aus unserer aktuellen Produktion des Medicus zeigen können."

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: "Dank der großartigen Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender kann die José Carreras Leukämie-Stiftung wichtige Forschungs-, Struktur- und Sozialprojekte im Kampf gegen Krebs fördern. So ist ein derzeitiger Forschungsschwerpunkt eine Multi-Center-Studie zum Thema Graft-versus-Host-Erkrankung, an der sich zahlreiche renommierte deutsche Transplantationszentren in internationalem Verbund beteiligen. Ziel ist es, nach einer Stammzelltransplantation das Risiko von schweren und lebensbedrohenden Komplikationen zu minimieren. Wir möchten den betroffenen Patienten Lebenszeit und -qualität schenken."

Ähnliche Artikel

Empfohlene Artikel

  • Maag: Patient muss im Mittelpunkt stehen
    Maag: Patient muss im Mittelpunkt stehen

    Am morgigen Donnerstag wird der Deutsche Bundestag das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in erster Lesung beraten. Dazu erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag:

    Geschrieben am Mittwoch, 12 Dezember 2018 15:08
  • Hauptmann: Deutschland als E-Health-Standort zukunftsfest machen
    Hauptmann: Deutschland als E-Health-Standort zukunftsfest machen

    Zum heutigen Fraktionskongress "Zukunft E-Health" hat die Junge Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein Papier vorgelegt. Dazu erklärt der Vorsitzende der Jungen Gruppe, Mark Hauptmann:

    Geschrieben am Mittwoch, 16 Januar 2019 15:09
  • Falsch justierter Blitzer - Stadt kassiert Fahrer ab
    Falsch justierter Blitzer - Stadt kassiert Fahrer ab

    Im Schwäbisch Gmünder Einhorn-Tunnel wurde monatelang zu Unrecht geblitzt. Rund 4000 Lkw-Fahrer sind betroffen. Erlaubt waren 80 Stundenkilometer, geblitzt aber wurden die Lastkraftwagen schon bei 60 km/h. 800 Fahrer bekamen nicht nur ein Bußgeld, sondern auch Punkte in Flensburg aufgebrummt. Wer bereits bezahlt hat, guckt in die Röhre. Denn mit der Zahlung habe man den Vorwurf automatisch anerkannt, sagt die Stadt.

    Geschrieben am Dienstag, 09 Oktober 2018 16:42
  • Sanfte Ladung: GTÜ testet Batterielader fürs Bike
    Sanfte Ladung: GTÜ testet Batterielader fürs Bike

    Nach einem traumhaften Sommer haben jetzt doch viele Motorradfahrer ihr Bike in den verdienten Winterschlaf geschickt. Für Motorradbatterien kann die lange Pause allerdings fatale Folgen haben. Da fällt doch glatt im nächsten Frühjahr die erste Ausfahrt gleich ins Wasser, wenn der Akku streikt und das Bike nicht anspringen will.

    Geschrieben am Dienstag, 06 November 2018 16:43
  • Drei Heizmythen - entkräftet!
    Drei Heizmythen - entkräftet!

    Die warmen Tage sind längst gezählt, es wird immer ungemütlicher und so langsam müssen wir uns damit abfinden: es wird bald Winter! Dicke Socken und lange Unterhosen gehören dann zur täglichen Grundausstattung. Und auch die Heizung läuft wieder auf Hochtouren - was wiederum ziemlich teuer werden kann. Muss es aber nicht! Wenn wir nämlich endlich mit einigen Heizmythen aufräumen. Mehr dazu von Jessica Martin.

    Geschrieben am Mittwoch, 24 Oktober 2018 17:50
  • Die Einbruchszeit beginnt! - Schützen Sie Ihr Zuhause effektiv mit Förderung vom Staat
    Die Einbruchszeit beginnt! - Schützen Sie Ihr Zuhause effektiv mit Förderung vom Staat

    Vielleicht ist es ja tatsächlich die letzte Zeitumstellung, die wir erleben/erlebt haben (27.10.), wenn die EU und ihre Mitgliedsstaaten beschließen, sie abzuschaffen. Aktuell müssen wir aber noch mit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit leben, was bedeutet, dass die Sonne nun schon kurz vor fünf untergeht - also wenn viele von uns noch arbeiten sind oder ihre Einkäufe erledigen.

    Geschrieben am Dienstag, 04 Dezember 2018 17:51
  • RWB Direct Return: Erster Private Equity Dachfonds ohne Emissionskosten
    RWB Direct Return: Erster Private Equity Dachfonds ohne Emissionskosten

    Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG ("RWB"), eine Tochter der RWB Group, ist ein marktführender Anbieter und Spezialist für Private Equity in Deutschland. Die RWB hat einen neuen Private Equity Dachfonds aufgelegt, der mit einer innovativen Kostenstruktur die Erwartung von Privatanlegern nach fairen, erfolgsabhängigen Gebühren erfüllt. Der neue RWB Direct Return ist der erste geschlossene Fonds für Privatanleger, bei dem, bis auf das übliche Agio, keinerlei anfängliche Emissionskosten (sog. Weichkosten) mehr anfallen.

    Geschrieben am Mittwoch, 12 Dezember 2018 11:55