Mittwoch, 15 September 2021 09:17

Leiterplatten ohne Druck erstellen – wie macht man das?

Leiterplatten Leiterplatten pixabay

Zu Hause erfordert die Herstellung von Leiterplatten normalerweise das Tempern von laserbedruckten Elementen auf dem Laminat.

Es gibt jedoch eine Möglichkeit, solche elektrischen Systeme ohne Kreidepapier und einen Drucker zu erstellen. Also, wie machst man das?

Was sind Leiterplatten und wozu dienen sie?

Ohne Leiterplatten könnte die heutzutage produzierte Elektronik nicht existieren. Warum? Die Verkettung aller Komponenten des Gerätes ist zumindest unwirtschaftlich. Um die kompakten Abmessungen elektronischer Geräte zu gewährleisten, ist es außerdem erforderlich, Transistoren und andere Komponenten auf kleinem Raum zu platzieren. Deshalb spielen Leiterplatten eine Schlüsselrolle und auch den anderen Komponenten des Gerätes einen entsprechenden Rahmen bieten.

Wie werden Leiterplatten selbstständig gemacht?

Normalerweise werden dafür mindestens 5 Dinge benötigt:

  • Laserdrucker;
  • Kreidepapier;
  • Heizplatte oder Bügeleisen;
  • B327 Ätzgerät;
  • in Nitro gelöstes Kolophonium.

Während einige Arbeitsschritte bei der im Artikel vorgestellten Methode verbleiben, werden der Drucker, das Glühen und das Kreidepapier nicht benötigt. Wie ist das möglich? Es reicht aus, einen unauslöschlichen Marker zu verwenden.

Leiterplatten mit Hilfe eines CD-Markers

Der Vorgang selbst kann etwas zeitaufwändiger sein, da die Spuren manuell auf dem Laminat markiert werden müssen. Zunächst werden Leiterplatten mit der entsprechenden CAD-Software konstruiert. Es gibt unzählige kostenpflichtige und kostenlose Hintergründe zur Auswahl, die Sie selbst auswählen können. Die Bedienung eines solchen Systems kann für Personen schwierig sein, die bisher noch keinen Kontakt mit dem Computerdesign von technischen Geräten hatten.

Nachdem der Leiterplatten Prototyp im Computerprogramm erstellt wurde, ist es Zeit zum Drucken. Dafür reicht ein etwas härteres Papier, das sich unter Druck nicht so leicht verformt. Gleichzeitig ist er nicht zu dick, damit der Marker beim Bohren von Löchern das Laminat durchstoßen könnte. Wichtiger Hinweis hier – vergiss nicht, die Platine in einer normalen Projektion und in einem Spiegelbild zu drucken. Es wird dir leichter fallen, Spuren auf die Platine zu übertragen.

Vorbereitung der Leiterplatten für die Weiterverarbeitung

Der Schlüssel zur Aufrechterhaltung der Kontinuität elektrischer Schaltkreise ist eine gründliche Vorbereitung des Laminats vor dem Anbringen der Spuren. Dazu ist es am besten die Kupferoberfläche leicht mattieren und entfetten. Es ist auch gut, die Leiterplatten auf die Größe des Ausdrucks zuzuschneiden, um die Pfade und Löcher zum Bohren nicht zu skalieren. Dies kann den Prozess der Übertragung der Schaltkreise und folglich deren Kontinuität unterbrechen.

Wie erstelle ich eine Leiterplatten mit einem Marker?

An dieser Stelle musst du die Bohrlöcher auf dem Laminat genau anzeichnen. Vergiss nicht, es auf einem Kohlepapier zu tun, nicht „nach Augenmaß”. Alles muss perfekt zusammenpassen. Nach der Verfolgung genügt es, die Punkte mit einem Marker zu verbinden und die verbleibenden Stellen zu übermalen, die erforderlich sind, um die Kontinuität des Stromkreises aufrechtzuerhalten. Die so vorbereiteten Leiterplatten sind fertig zum Ätzen. Wie wird dieser Prozess durchgeführt?

Ätzen von Leiterplatten zu Hause

An dieser Stelle kommt die Stufe, die für alle Methoden zur Herstellung von Leiterplatten zu Hause gemein ist. Die Ätzung erfolgt mit Hilfe von Natriumpersulfat, erhältlich unter dem Name B327. Es ist am besten die Platinen - an Drähten gehängt oder auf einer anderen Weise befestigt - in eine Substanz legen, damit sie nach dem Abschluss des Prozesses herausgezogen werden können. Es dauert normalerweise einige Minuten und nach dieser Zeit sind die Platten bereit, das Ätzmittel zu verlassen.

Denk an die Sicherheit!

Alle Arbeiten im Zusammenhang mit der selbstständigen Ausführung von Leiterplatten müssen unter Beachtung der Sicherheitsmitteln durchgeführt werden. Daher ist es wichtig, sich in einem belüfteten und gut beleuchteten Raum aufzuhalten. Achte auch auf deine Hände und Augen, denn die Stoffe, mit denen du arbeitest, sind sehr gesundheitsschädlich. Wenn du alle möglichen Vorkehrungen triffst und die Richtlinien für die Herstellung von elektrischen Schaltungen auf Platinen befolgst, wirst du die Arbeiten mit Sicherheit erfolgreich ausführen!