Montag, 02 März 2020 06:00

Ist das Kaufen eines Autos mit Turbolader ein riskanter Kauf?

Turboexpert24 Turboexpert24

In der Regel ist das Autokaufen eine ziemlich stressige Aufgabe. Ist ja klar: Wenn wir unser schwer verdientes Geld ausgeben, wollen wir im Gegenzug ein möglichst gutes Fahrzeug bekommen. Natürlich herrschen auf dem Gebrauchtwagenmarkt eigene Gesetze – deswegen muß man viele Aspekte beachten.

Einer dieser Punkte ist der Turbolader. Allgemein geistert der weit verbreitete Mythos herum, daß Autos mit Turbolader ein Faß ohne Boden sind, und große Kosten auf einen zukommen, wenn der Turbolader dann mal kaputt geht. Wie steht es wirklich damit? Was ist so eine Turbine eigentlich? Ist eine eventuelle Reparatur tatsächlich so kompliziert?

„Turbo” … heißt … WAS?

Allen, die irgendwann mal wenigstens ein bißchen mit Autos zu tun gehabt haben, kennen zumindest den Namen. Ein Turbolader ist nichts anderes als ein Luftkompressor im Ansaugsystem der Abgasanlage des Motors, dank dessen sich im Zylinder mehr Benzin und Sauerstoff befinden, was sich durch einen deutlichen Leistungszuwachs bemerkbar macht. Anders gesagt wird mit dem gleichen Hubraum eine größere Motorleistung erzielt.

Durch den Einsatz eines Turboladers entsteht aus einem langsam saugenden ein aufgeladener Motor.

Theoretisch ist die Funktionsweise eines Turboladers sehr einfach; wenn er aber kaputt geht, muß entweder ein neuer Turbo angeschafft oder aber der alte überholt werden.Mehr zum Thema Turboexpert24.

Wann beginnen die Sorgen mit Turboladern?

Das erste Signal, das ein beschädigter Turbolader von sich gibt, ist ein charakteristisches Geräusch, das sich anhört, als würde Metall an Metall reiben. Natürlich kommt das von unter der Motorhaube und wird von der Arbeit des Turboladers und des Motors hervorgerufen. Wenn ein Fachmann einen Schaden am Turbolader feststellt, muß dieser entweder ausgewechselt oder saniert werden.
Die Reparatur beginnt schon mit der Diagnose.

Es wird die Abgasturbine zerlegt, sodaß das beschädigte Teil ausfindig gemacht werden kann. Verschiedene Arten von Beschädigungen sind möglich, darunter auch einfach normale Abnützungserscheinungen, Fremdkörper im Turbinensystem, aber auch nicht fachgemäße Handhabung und Bedienung.

Die Kosten für die Reparatur hängen hauptsächlich von der Art der Beschädigung ab.

 

Ähnliche Artikel

  • Essen Motor Show 2018: Deutschlandpremiere des neuen KODIAQ RS und Rallye-Bolide FABIA R5 bei SKODA im Mittelpunkt

    Die Deutschlandpremiere des neuen KODIAQ RS steht beim Auftritt von SKODA auf der Essen Motor Show 2018 im Mittelpunkt. Das erste SUV mit dem RS-LOGO glänzt mit seinem markant-sportlichen Outfit und dem stärksten Seriendiesel in der Geschichte des tschechischen Autoherstellers.

  • Connected Cars: Avis Budget Group kündigt Einführung der vernetzten Fahrzeugtechnik in Deutschland und der Schweiz an

    Die Avis Budget Group verkündet heute die erfolgreiche Einführung von vernetzter Fahrzeugtechnik in Deutschland und der Schweiz. Das ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg hin zur vollständigen Vernetzung der weltweiten Flotte bis zum Jahr 2020.

  • Sanfte Ladung: GTÜ testet Batterielader fürs Bike

    Nach einem traumhaften Sommer haben jetzt doch viele Motorradfahrer ihr Bike in den verdienten Winterschlaf geschickt. Für Motorradbatterien kann die lange Pause allerdings fatale Folgen haben. Da fällt doch glatt im nächsten Frühjahr die erste Ausfahrt gleich ins Wasser, wenn der Akku streikt und das Bike nicht anspringen will.

  • Falsch justierter Blitzer - Stadt kassiert Fahrer ab

    Im Schwäbisch Gmünder Einhorn-Tunnel wurde monatelang zu Unrecht geblitzt. Rund 4000 Lkw-Fahrer sind betroffen. Erlaubt waren 80 Stundenkilometer, geblitzt aber wurden die Lastkraftwagen schon bei 60 km/h. 800 Fahrer bekamen nicht nur ein Bußgeld, sondern auch Punkte in Flensburg aufgebrummt. Wer bereits bezahlt hat, guckt in die Röhre. Denn mit der Zahlung habe man den Vorwurf automatisch anerkannt, sagt die Stadt.

  • Ergonomie-Sitze des Ford Focus erhalten Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken

    Die Ergonomie-Sitze des neuen Ford Focus sind von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet worden. Sie werden damit von spezialisierten Ärzten und Therapeuten ausdrücklich empfohlen. Das AGR-Gütesiegel steht für strenge Prüfungskriterien, die von unabhängigen medizinisch/therapeutischen Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gemeinsam entwickelt wurden.

EasyCookieInfo