Montag, 11 April 2022 08:15

So wird die Kaffeeecke zu Hause zum absoluten Highlight

Espresso Experte Espresso Experte pixabay

Ob die Kaffeehäuser in Wien, die hippen Coffeeshops in New York oder das Café mit dem besten Cappuccino der Welt im Lieblingsviertel der Stadt, der Kaffee steht für Geborgensein, die verdiente Pause oder der gemütliche Plausch mit der besten Freundin.

Dabei ist es so einfach, genau dieses vertraute und schöne Gefühl in das eigene Zuhause zu holen.

Einen doppelten Espresso oder lieber einen Latte Macchiato?

Es gibt mittlerweile sogar eigene Kochbücher mit all den tollen Kaffeegetränken aus der ganzen Welt. Die eigene Kaffeebar zu Hause ist ein Traum, welcher kein Traum bleiben sollte. Die Kaffeemaschine oder der stylische Kaffeeautomat werden effektvoll in der Küche in Szene gesetzt. Doch die eigene Kaffeebar mit den entsprechenden Accessoires krönt die verdiente Kaffeepause erst so richtig.

Das unentdeckte Talent

In jedem schlummert ein kleiner oder gar großer Espresso Experte! Mit ein paar stylischen Tipps wird jedes Zuhause eine gemütliche Kaffeeecke bekommen. Ein wichtiges Utensil sind verschieden große Tassen. Jedes Kaffeegetränk benötigt seine ganz eigene Tasse oder Glas. Dabei sollten die unterschiedlichen Tassendesigns farblich miteinander harmonieren. Ein durcheinander sollte nicht entstehen und verleiht dem gesamten Vorhaben kein verdientes Ambiente.

Ärmel hochkrempeln und es kann losgehen

Ein Hänge- oder Wandregal verleiht der Ecke den perfekten Rahmen. Die Tassen- und Glasauswahl darf an diesem Platze dekorativ in Szene gesetzt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die schönsten Tassen in den Vordergrund rücken. Wichtig ist, dass die Ordnung bleibt. Befindet sich die Kaffeelounge in der Küche, dann wird diese dem Gesamtbild angepasst. Wird die Kaffeeecke ins Wohnzimmer mit eingebaut, dann sollte diese sich entsprechend harmonisch ins Gesamtgeschehen einbetten.

Die Kaffeemaschine spielt die Hauptrolle

Als Espresso Experte ist es wichtig zu wissen, dass die attraktive Kaffeemaschine die Hauptrolle in der Szenerie spielt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine moderne Kaffeekapselmaschine oder um ein stilvolles italienisches Retro-Siebträger-System handelt. Das Design soll auf jeden Fall wirken. Das weitere Kaffeezubehör sollte harmonisch direkt neben der Kaffeemaschine drapiert werden. Ideal wäre ein schönes Tablett oder rustikales Holzschneidebrett. Kaffeedosen, Schokostreuer und Zuckerbeutelchen dürfen nicht fehlen. Der Fantasie sind als Espresso Experte keine Grenzen gesetzt.

"Liebling, der Kaffee ist fertig"

Zum Milchkaffee oder Espresso sollten ein paar feine Leckereien nicht fehlen. Eine stilvolle Etagere oder große Dose mit jeweils feinem Gebäck versüßen die schönen Momente. Das schöne Ambiente lässt sich noch perfekt unterstreichen mit schönen Vintageschildern oder dekorativen Wandtafeln mit einem direkten Kaffeebezug aus aller Welt. Ein nostalgischer Flair oder ein cleanes modernes Design machen immer viel her. Die Gestaltung sollte liebevoll sein, denn schließlich handelt es sich um die schönsten kleinen Momente des Tages.

Unverhofft kommt bekanntlich oft

Die Nachbarin klingelt aufgeregt, die Freundin hat Kummer oder die Tochter hatte mal wieder richtig in der Schule. Die Kaffeebar fängt alle auf. Zeit für eine schöne Tasse Kaffee und ein paar leckere Kekse. Übrigens, frische Blumen in der Kaffeebar erfrischen das gesamte positive Ambiente.

Wird die Kaffeebar direkt mit der Essecke verbunden, so sollte ein extra Platz für die Kaffeemaschine gesucht werden. Ideal ist ein Sideboard oder ein hübscher Beistelltisch. Auch der Barwagen aus dem Wohnzimmer kann umfunktioniert werden. Attraktiv ist der Shabbylook, welcher sich leicht mit anderen Stilrichtungen verbinden lässt. Dann wird es Zeit für einen Cappuccino mit viel Schaum bitte!